Drucken

Das Airborne Museum "Musée Airborne" in Sainte-Mère-Église beschäftigt sich in der Hauptthematik mit der Landung der Fallschirmjäger in der Normandie.

Es befindet sich direkt im Stadtkern von Sainte-Mère-Église und ist bestens ausgeschildert.

Sherman Panzer am Eingang des Musee Airborne
Sherman Panzer am Eingang des Musée Airborne

Eingeweiht wurde es 1964 und seitdem wird es von Jahr zu Jahr weiter ausgebaut. Man muss auch sagen, dass sich die Zahl der ausgestellten Exponate in den letzten Jahren immens vergrößert hat. Viele Veteranen vermachen nach ihrem Tod einige Uniform- und Ausrüstungsteile, welche sie in der Normandie getragen hatten dem Museum. Daher besticht das Museum in der Tat durch zahlreiche sehr schöne, originale Exponate. 

Herzstück des Musée Airborne - Eine Douglas C47
Herzstück des Musée Airborne - Eine Douglas C47

 

Mittlerweile verfügt das Museum über zwei große Ausstellungsräume und einem Obergeschoss. Herzstück der Sammlung sind eine originale Douglas C-47 und ein schöner Waco Gleiter. Beides sind originale Flugzeuge, aus denen die Fallschirmjäger gesprungen sind!

Beide Flugzeuge sind sehr schön in Szene gesetzt. Den Waco- Gleiter kann man sogar von innen betrachten.

Fallschirmjäger im Musee Airborne
Eine berühmte Szene: US Fallschirmjäger machen sich am Vorabend des 06. Juni bereit

Rund um die beiden Hauptexponate finden sich zahlreiche Uniformen, Ausrüstungsgegenstände, Bodenfunde und Dokumente, welche diese Ausstellung sehr schön abrunden.

Selbstverständlich sind auch zahlreiche Uniform- und Ausrüstungsstücke der Wehrmacht ausgestellt.

Der Waco- Gleiter im Musee Airborne
Der Waco- Gleiter im Musée Airborne in Sainte-Mère-Église

 

Man bemerkt schnell, dass dieses Museum gefördert wird. Dem Besucher wird hier einiges geboten und einen Besuch empfiehlt sich in jedem Fall!